Donnerstag, 14. Dezember 2017

Fliegenbinden - Mini Intruder - Trout Intruder

In den letzten Monaten habe ich ja einige Muster für das Fischen im "Swing" vorgestellt.
Intruder sind effektive Fliegen für die Fischerei auf Steelheads. In verkleinerter Version aber auch ein guter Streamer um auf unsere heimischen Bachforellen zu "swingen"....


In diesem Video seht ihr wie sie gebunden werden und zwar auf ganz normale Streamerhaken...


Samstag, 9. Dezember 2017

Fliegenbinden - Paul Procter - CDC DRY


Unscheinbar und klein...


Im Winter höre ich so gegen November manchmal die Aussage: "Die Saison ist wohl vorbei, die Äschen beissen einfach nicht mehr... null Aktivität auf die Trockenfliege"
Mein Tipp:  Entweder umsteigen auf die Nymphe, und wenn das nichts für dich als Trockenfliegenpurist ist, probier es doch mal mit einer spärlich gebundenen Trockenfliege...


Spärlich  gebunden heisst für mich nicht automatisch auf kleine Haken gebunden. Ich binde diese Fliege bis zu einer Hakengrösse 12. Hier übrigens auf einen Haken von "Swiss Flies". Den stelle ich euch demnächst in einem Beitrag vor. Spärlich heisst für mich einfach mit wenig Material, oder Material das nicht so fest aufträgt. Der Körper dieser Trockenfliege ist eigentlich nur der Blanke Haken, nur mit etwas Tinsel umwickelt.



Das Tinsel wird eingebunden und dann nach vorn gewickelt. Kurz vor dem Hakenöhr fange ich es mit dem Bindefaden ab.


Jetzt nehme ich zwei naturfarbene CDC Federn und lege sie aufeinander. Diese werden eingebunden und dann auf die richtige Länge zurückgezogen.



Sind die Federn richtig fest auf den Haken gebunden, schneide ich die Seite mit den festen Federkielen ab. Dabei lasse ich einen kleinen Rest auf dem Haken stehen. So liegen die Federn wirklich fest auf. Dieser Überstand simuliert auch gleich noch den Körper der Fliege.


Den Körper dubbe ich noch etwas auf. Jedoch nur mit ganz wenig Dubbing. Das ganz kurze Dubbing aus einer Hasenmaske, mit etwas UV Ice Dubbing vermischt, gibt den richtigen Touch!



Dieses Spärliche gebundene Muster, das ich zuerst bei Paul Procter sah, hat mir schon einige schöne Fische geschenkt. Es liegt ganz flach im Wasser und imitiert perfekt ein schlüpfendes Insekt.
Manchmal ist weniger mehr! Probiert sie doch mal aus, auch wenn keine Äschen steigen...





Donnerstag, 7. Dezember 2017

Rutenbau - Rollenhalter selber bauen - Teil 1


Letzten Sommer habe ich einen alten Zwetschgenbaum gefällt. Ich hatte ihn schon einige Jahre einfach stehen gelassen, obwohl er schon lange tot war. Das heisst, sein Holz ist praktisch trocken und kann sofort weiterverarbeitet werden.


Klar einige Stammteile vielen dem Pilz zum Opfer und sind morsch. Am Stammfuss habe ich aber ein gutes Stück mit dichtem gesunden Holz.


Schaut euch die Farben an! Wenn das erstmal auf der Drehbank abgedreht und verschliffen ist wird das wunderschön....


Zuerst muss ich aber die Rohlinge schneiden. Auf der Bandsäge geht das recht schnell. Ein grober Zuschnitt reicht erstmal. Als nächster Schritt wird ein Loch in Rohling gebohrt. Danach geht es dann ab auf die Drehbank. Das zeige ich euch dann in einem weiteren Beitrag...




Sonntag, 3. Dezember 2017

Fliegenrolle - Orvis C.F.O IV


Die Orvis C:F:O Fliegenrolle... Dieses Model wurde in England hergestellt...








Ein Stück Zeitgeschichte! Die erste C:F:O Fliegenrolle kam 1971 auf den Markt. Wer mehr über diese hübsche Rolle wissen möchte, der findet in diesem Blog weitere Informationen.